Familienbegleitung rund um Schwangerschaft, Geburt und erste Lebensjahre

Gab es schwer zu verdauende Erfahrungen während der Schwangerschaft oder Geburt, für die Du einen sicheren Raum zum Verarbeiten suchst?

Oder gibt es andere Themen, die Dir auf dem Herzen liegen?

Sehnst Du Dich nach einer Erleichterung für den Alltag mit Deinem Baby/Kleinkind? Möchtest Du Dein Kind besser verstehen und wünschst Dir mehr Nähe?

Oder bist Du sogar am Ende Deiner Kräfte, weil Dein Baby viel weint oder nur schwer in den Schlaf findet?

Zusammen suchen wir Wege, wie Du verlässlichen Zugang zu Deinen Ressourcen findest und innerlich ruhig und gelassen beim Begleiten Deines Kindes sein kannst.

Basis hierfür ist Deine Selbstwahrnehmung und Selbstanbindung, die wir achtsam und liebevoll im Blick haben.

Gearbeitet wird z.B. mit bindungsfördernden Berührungen, Übungen zur Körperwahrnehmung und Wahrnehmung von Gedanken und Gefühlen.

Ich verbinde situativ u.a. Elemente aus der systemische Arbeit und der Emotionellen Ersten Hilfe (EEH), eingebettet in einfühlsame Gespräche.

 

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) ist ein körperorientiertes Verfahren, welches in der Bindungsförderung, Krisenintervention und präventiven Psychotherapie mit Eltern, Babys und Kleinkindern eingesetzt wird.

Es basiert auf den aktuellen Erkenntnissen aus Körperpsychotherapie, Neurophysiologie, Bindungs- und Traumaforschung und wurde von dem Diplom-Psychologen und Körperpsychotherapeuten Thomas Harms entwickelt.